Mittwoch, 9. August 2017

Rezension | Soulsister - von Jennifer Benkau

"Soulsister" - Jennifer Benkau - Preis 14,99€ (Broschiert) kaufen? - 381 Seiten


Moin, ihr lieben Bücherwürmer!

Heute habe ich eine locker-leichte, sommerliche Rezension für euch, nämlich zu dem Buch "Soulsister" von der deutschen Jugendbuch-Autorin Jennifer Benkau!
Mir wurde das Buch freundlicherweise von dem RandomHouse Verlag zur Verfügung gestellt - vielen Dank hierfür! 


Klappentext

Zwischen Romy und ihrer älteren Schwester Polly gab es immer eine ganz besondere Verbindung. Seit Polly tödlich verunglückt ist, hat Romy sich von der Welt zurückgezogen, nur die Verbindung zu Polly bleibt bestehen. Doch dann trifft sie auf Killian und verliebt sich Hals über Kopf. Willian ist allerdings schon neunzehn und ein aufstrebender Fußballstar. An ihr, der unscheinbaren 15-Jährigen, hat er bestimmt kein Interesse. Was gäbe Romy dafür, mehr wie Polly zu sein. Doch als sie genau das versucht, steht plötzlich nicht nur Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere auf dem Spiel.

Das Cover

Ich mag das schlichte, aber trotzdem vielsagendes Cover dieses Buches. Die Silhouette von Romy kann man entweder als ihre verstorbene Schwester interpretieren, die ihr in vielen Lebenssituationen während der Geschichte helfend zur Seite stand, oder aber auch als das zweite, lügende Ich von Romy. Finde ich persönlich sehr treffend für dieses Buch.

Meine Meinung

Ich bin nicht mit großen Erwartungen an dieses Buch herangegangen, da ich leider einfach ein bisschen aus dem Alter raus bin, wo mich fünfzehn Jahre alte Protagonistinnen noch interessieren, allerdings wurde ich ziemlich positiv überrascht. Mich hat die Story insgesamt sehr an eine Mischung aus den beiden Bücher "Love Letters to the Dead" von Ava Dellaira und "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover erinnert, da die gesellschaftskritischen Punkte "Depressionen" und "Beziehung zwischen Voll- und Minderjährigen" eine große Rolle spielen. Als besaß dieses Buch, meiner Meinung nach, wider Erwartung mehr Tiefgang als erwartet. 

Leider muss ich sagen, dass mich die Protagonistin Romy mit ihrer naiven und egoistischen Ader ziemlich genervt hat, allerdings hat sich das insgesamt doch noch im Rahmen halten können.

Wer etwas schön sommerlich und leichtes sucht, wird mit diesem Buch definitiv fündig werden. Trotz einiger Mankos, empfinde ich dieses Buch als lesenswert und kann es euch nur ans Herz legen! Durch Frau Benkaus locker-flockigen Schreibstil, hat man das Buch auch sehr schnell durchgelesen.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

About Us

Recent

Random